Beiträge

Wenn kleine Kinder (unter 8 Jahren) mit dem Rollenspiel anfangen, so fällt es ihnen oft schwer, ihren Charakter als eine andere Person zu sehen als sich selbst. Die Frage, was ihr Charakter in einer Situation täte, ist für sie praktisch gleichbedeutend damit, was sie selbst in der Lage täten. Natürlich ist es auch bei erwachsenen Spielern so, dass immer ein Teil ihrer Persönlichkeit im Verhalten ihres SC durchschimmert. Aber bei kleinen Kindern ist dies noch viel mehr der Fall. Für sie ist der Charakter zumeist ganz ein dünner Anstrich.

Das hat zwei Hauptursachen:

1) Sich vor anderen komplett zu verstellen, ist vielen Kindern unangenehm. Es gelingt ihnen gut im Scherz, aber es mit ernsthafter Stimme durchzuziehen, daran muss man sich gewöhnen. Diese besondere Art Lampenfiber können die meisten Kinder jedoch mit etwas Übung überwinden.

2) Besonders kleine Kinder haben noch kein Verständnis dafür, dass andere Personen anderes Wissen und Gedanken haben können als sie. Der Fachbegriff hierfür lautet Theory of Mind, und die meisten Kinder entwickeln sie bis ca. 5 Jahren. Allerdings ist diese spezielle Form von Empathie zu entwickeln durchaus ein fließender Prozess und auch älteren Kinder kann dies noch deutlich schwerer fallen als Erwachsenen. Deshalb ist auch dies ein wenig Übungssache, sodass wir das Kindern auch im Rollenspiel noch weiter beibringen können.

Erwachsene müssen hier aber Geduld mitbringen. Was uns simpel vorkommt, ist für kleine Kinder eine echte Herausforderung und für sie durchaus neurologisch nur begrenzt möglich.

Magische Gefühle als Übung

Diese beiden Hürden können wir Kindern erleichtern, indem wir eine magische Ursache im Spiel finden, warum ihr Charakter ein bestimmtes Gefühl empfindet. (Bspw. Telepathie, der Einfluss von Geistern, Beeinflussung durch Gifte oder Pflanzen usw.)

Dadurch wird einerseits die Schamhürde überwunden, weil das Kind nicht aus eigenem Impuls sich nach vorne spielen muss. Andererseits vereinfacht es das Charakterspiel, weil das Kind nur ein Gefühl ausspielen muss, ohne zuerst abzuleiten, welches Gefühl sein SC in der Spielsituation empfände.

Es kann auch eine gute Idee sein, einen Nichtspielercharakter von demselben Effekt treffen zu lassen, so dass du als Spielleitung direkt vormachen kannst, wie man ein solches (magisches) Gefühl ausspielt.

 

Welches Gefühl soll es denn sein?

Ich empfehle hier, sich an die sieben Grundgefühle mit nonverbalen Signalen zu halten, die Paul Ekman vorschlägt: Freude, Trauer, Wut, Ekel, Angst, Verachtung und Überraschung. (Aufmerksamen Lesern mag auffallen, dass fünf dieser sieben in Pixars Alles steht Kopf eingeflossen sind.)

 

Diese kannst du auch zufällig auswürfeln:

W20 Gefühl
1-3 Freude
4-6 Trauer
7-9 Wut
10-12 Ekel
13-15 Angst
16-17 Verachtung
18-20 Überraschung

 

Erster Kongress zum Thema Rollenspiele in Bildung und Therapie öffnet seine Tore in Halle

Halle an der Saale – Vom 20. bis zum 22. Oktober 2023 treffen sich am Thema Rollenspiel Forschende, Interessierte und Anwendende in den Räumen der Franckeschen Stiftungen zum ersten Pen&Paper Congress.
Die Veranstaltung ist eine Mischung aus Workshop-Convention und Forschungskongress und schlägt den Bogen zwischen Forschung und Praxis von Rollenspielen. Der Fokus in diesem Jahr liegt dabei auf Anwendungen im Bereich von Didaktik und Therapie.

Rollenspiel als Methode ist seit langem Teil der Bildung und Kultur. Pen-&-Paper-Rollenspiele werden dabei vor allem in der Unterhaltung genutzt, sind aber auch Gegenstand der Forschung in Kulturwissenschaften, Soziologie und anderen Disziplinen. Aufsätze und Abhandlungen über diese Spiele sind daher in vielen Bereichen erschienen.

Der Pen&Paper Congress gibt Teilnehmenden die Möglichkeit, das Medium Rollenspiel als Werkzeug in der Pädagogik, Therapie und Didaktik zu erkunden. Darüber hinaus sollen der Austausch und die Kooperation zwischen Forschung und Anwendung gefördert werden.

Das Programm bietet Vorträge von namhaften Forschenden aus verschiedenen Fachdisziplinen und moderierte Diskussionen zu aktuellen Forschungsfragen. Unternehmerinnen und Designer bieten Praxiserfahrungen, um die akademische Forschung um konkrete Anwendungsbeispiele zu ergänzen. Das Programm füllt sich noch stetig.

Der Kongress wird organisiert von Würfelpech e.V. und Dragon Legion e.V.. Der Jugendförderverein Würfelpech e.V. hat das Motto »Spielen ohne Bildschirm« und widmet sich schon seit 2013 dem analogen Spielen in Halle. Die Dragon Legion ist ein internationales Netzwerk, das sich vor allem dem europäischen Austausch auf Basis von Rollenspielen widmet und das Potential von Rollenspielen bei der Sprach- und Persönlichkeitsentwicklung von jungen Menschen bekannter machen möchte.

Untergebracht ist die Veranstaltung in der Universitätsstadt Halle in den Franckeschen Stiftungen, einer der ältesten Einrichtungen für Bildungs- und Sozialarbeit. Dort treffen Pädagogik und Theologie, Schule, Jugendarbeit und historische Architektur aufeinander.

Alle Interessierten sind herzlich eingeladen, die Möglichkeiten von Rollenspielen in Bildung und Therapie hautnah zu erleben, zu erkunden und zu diskutieren. Die 3-Tagesveranstaltung kostet 45€ (19,80€ für Studierende, Code: RPGSTUDENT), einzelne Tage können für 25€ besucht werden. Das Programm und Tickets finden sich auf https://pnpcongress.eu/.

Bitte beachtet, dass das Programm noch nicht vollständig ist und Änderungen vorbehalten sind.

20Okt(Okt 20)12:0022(Okt 22)17:00Pen & Paper Congress 20.10.2023 - 22.10.2023Game Studies - Rollenspiele in Therapie und Pädagogik

Seit Mai 2023 gibt es im Campus Center im Lübecker Hochschulstadtteil (Alexander-Fleming-Straße 1, 23562 Lübeck) den kleinen bunten Würfelshop von Dice4friends.

Stefan, der Ladenbetreiber des kleinen bunten Würfelshops, bietet einmal im Monat Spielevents an, zu denen alle herzlich eingeladen sind. Ihr könnt einfach vorbei kommen, RPG und andere Spiele ausprobieren, neue Leute kennenlernen, mit Gleichgesinnten dem schönsten Hobby der Welt frönen und natürlich eurer Würfelsammelleidenschaft in dem umfangreichen Sortiment nachgehen!

Am besten haltet ihr euch mit dem Newsletter auf der Seite Dice4friends auf dem Laufenden, wann das nächste Event ansteht.

Das dritte Spielevent am 19. August war ganz den Kindern gewidmet:

Werbebild von der Homepage

Cassandra und Manni von 3P waren mit ihren Kids ebenfalls da, die dort einen ganz wundervollen Nachmittag verbringen konnten.

Die Jungs haben erst Abenteuer als Mausritter (gibt es bei System Matters) erlebt (während wir Eltern ganz entspannt einen Kaffee trinken gehen konnten) und später haben wir alle zusammen Munchkin gespielt. Das alles unter der sympathischen Anleitung von Spielexperten – lieben Dank nochmal an Flo für die ganz wundervolle Art, für einen wilden Haufen Kinder ein Rollenspiel-Abenteuer zu leiten!

3P wird garantiert auch beim nächsten Mal dabei sein, vielleicht sehen wir uns da ja und können eine Runde zusammen spielen!

Am 3. und 4. Juni 2023 fand der diesjährige Nordcon in Hamburg statt. Das war auch der erste offizielle Auftritt der Koboldhüter. Es blieb ein kleiner Auftritt, weil sowohl das Koboldhüter-Projekt als auch der Nordcon erst kurz zuvor finalisiert worden waren. Trotzdem wollte ich vor Ort und ein wenig Präsenz zeigen. Also hielt ich meinen Vortrag über Rollenspiel mit Kindern und leitete zwei Runden: einmal Little Wizards und einmal Monsterjagd!.

Das Ganze war ein voller Erfolg, von dem ich euch hier kurz berichten möchte. In Zeiten des Internets kann das aber natürlich kein reiner Fließtext bleiben. Daher hier die Top 10 Dinge, die ich vom Nordcon 2023 mit den Koboldhüter mitnahm! (Nummer 4 wird euch umhauen!!! 😉 )

 

  • Nummer 1: Die Kinder waren schwer begeistert und ihre Eltern sehr dankbar. Auch mein Vortrag hatte viele Interessenten. Das Thema erfreut sich also weiterhin großer Beliebtheit.
  • Nummer 2: Dazu passend war die Nachfrage größer als das Angebot, das ich allein anbieten konnte. Und das, obwohl es sehr spät erst angekündigt worden war, dass Kinderrunden mit im Programm seien. Hätten mehr Eltern das gewusst, hätten vermutlich einige ihre Kinder mitgebracht, die sie sonst zu Hause ließen. Die Koboldhüter brauchen also dringend mehr Leute.
  • Nummer 3: Wegen der hohen Nachfrage war es eine gute Idee, dass die Runden ganz normal ausgehängt wurden und man sein Kind eintragen musste. Leider übersahen viele Eltern diese Notwendigkeit. Das müssen wir in Zukunft noch klarer kommunizieren.
  • Nummer 4: Entgegen meiner naiven Erwartung hatte die überwiegende Mehrheit der Eltern auf einem Rollenspielcon keine Würfel mit, die sie ihren Kindern hätten leihen können. Und ich hatte nicht genug für eine große Runde. Wir mussten dann welche von einem Verkäufer besorgen, die wirklich schlecht zu lesen waren. Ich werde beim nächsten Mal einen Vorrat selbst mitbringen – am besten übergroß und mit Würfelaugen, damit es auch den Kleinsten bei Monsterjagd! leicht fällt, sie zu lesen.
  • Nummer 5: Ich hatte ein Kontaktformular mit, auf dem auch die AGBs standen, auf dem die Eltern ihre Kinder eintragen mussten, wenn sie den Raum verlassen wollten. Das funktionierte ziemlich gut, nur dass zwei Kinder von den Eltern unbegleitet geschickt wurden. Die waren allerdings beide schon 12, insofern war es jetzt auch kein Drama. (Jede Ähnlichkeit dieses Formulars mit dem vom IKEA-Kinderparadies ist übrigens purer Zufall und liegt nicht daran, dass ich etwa abgetippt habe. Hust, hust.)
  • Nummer 6: Während bei der Runde Little Wizards nur ein Elternteil im Raum blieb, wollten die meisten Eltern ihre Schützlinge zu Monstjagd! nicht allein lassen. Das lag natürlich am Alter: Erstere Runde war von 7 bis 12 Jahren ausgeschrieben, letztere von 3 bis 8. Die Eltern hielten sich aber im Hintergrund und entspannten sich ein wenig. Das wussten sie also zu schätzen.
  • Nummer 7: Wir waren in den Räumlichkeiten der Kinderbetreuung untergebracht. Der Nordcon war 2023 zum ersten Mal in der Brüder-Grimm-Schule und die Örtlichkeit daher noch unbekannt. Leider war die Beschilderung aufgrund fehlender Erfahrung der vielen fleißigen Helfer dann suboptimal. Viele Eltern fanden uns erst nach langem Suchen. Beim nächsten Mal klebe ich die Schilder vielleicht selbst.
  • Nummer 8: In den Räumlichkeiten der Kinderbetreuung untergebracht zu sein, ging ziemlich gut. Es war einerseits abgeschieden, andererseits war es gut für die Eltern, dass sie ihre Kinder nicht mit einem fremden Mann an einem einsamen Ort zurückließen. Schließlich waren ja noch weitere Helfer da, die andere Kinderbetreuung anboten.
  • Nummer 9: Am ersten Tag waren die Runde und die nominelle Kinderbetreuung im selben Raum, am zweiten in benachbarten Räumen. Option 2 ging sehr viel besser. Als alles in einem Zimmer war, wollten alle ankommenden Kinder sofort in die schon volle Runde. Weil die eben schon voll war und sie es nicht durften, waren sie so enttäuscht, dass sie nicht bei der anderen Betreuung bleiben wollten. Unsere Anwesenheit ließ die andere Bespaßung leider so unattraktiv wirken, dass die beiden abgestellten Helfer in den 2,5 Stunden tatenlos rumsaßen.
  • Einen Nutzen hat dies allerdings: Einer der Helfer fand das Konzept so gut, dass er die unfreiwillige Pause nutzte, um eine eigene Runde für Kinder vorzubereiten und dann spontan auszuhängen. Es war Cats of Cthulhu und kam wohl sehr gut an.
  • Nummer 10: Anders als die Kinder der Gesamtbevölkerung, für die ich bisher leitete, waren unter Kindern von Rollenspielern merklich viele, die jedes Problem mit „Tötet die Viecher!“ lösen wollten. Ich musste teilweise gewisses Verhalten der SCs direkt verbieten, damit die weniger aggressiven Kinder Spaß haben konnten. Das sahen die Aggressoren zum Glück ein.
  • Die Tatsache, dass Little Wizards kein Kampfsystem hat, war dafür ohne Frage hilfreich. Kinderrollenspiele mit Kampfregeln haben natürlich auch ihre Berechtigung (siehe So nicht, Schurke!), aber die Erwartungshaltung der Kinder sollten sich dann decken.
  • Bonus und Zugabe: Interessante Feststellung: Bei jedem Kind mit Tendenz zu so brutalen Lösungen spielten die Eltern D&D. Womöglich lag das an der kleinen Stichprobe (= 3 Kinder), vielleicht aber auch an dem Spiel, welches D&D fördert. Ich lasse das jetzt einfach mal so stehen.
Epic Education gehen eine Kooperation, als Referent*innen der Stiftung Lesen ein und bieten eine Reihe von spannenden Workshops für Kinder und Jugendliche an!
Die Voraussetzung ist, dass ihr einen Leseclub gründet. Denn so könnt ihr von vielen tollen Angeboten, die Epic Educations und Stiftung Lesen ausrichten, profitieren.
Als Beispielworkshops, die Epic Education anbieten, seien genannt:

Workshop 1

Wir werden Held*innen-Rollenspiel mit selbstgemachten Kostümen
Gemeinsam mit den Kindern lesen wir in Auszügen ein Buch und lernen die Figuren der Geschichte kennen. Anschließend überlegen wir, wie die Figuren wohl aussehen könnten und basteln mit einfachen Mitteln Kostüme für die Figuren. Zum Abschluss spielen wir mit den Kindern eine Szene aus dem Buch nach, die bisher noch nicht vorgelesen wurde.

Workshop 2

Held*inneninterview – Podcastprojekt mit Lesespass
In diesem Workshop lernen die Kinder, wie man einen eigenen Podcast aufnimmt und schneidet. Anschließend führen die Kinder ein Interview mit einer Figur aus einem Buch, das wir zuvor gemeinsam in Auszügen gelesen haben. Aus dem Interview erstellen die Kinder dann ihre eigenen Podcasts zum Buch.

Workshop 3

Die kleine Held*innenreise – Geschichten interaktiv erleben
Wir spielen mit den Kindern ein sogenanntes “Pen and Paper”-Abenteuer, das der Geschichte eines Buches nachempfunden ist. Bei diesem Spiel übernehmen die Kinder die Rollen von Figuren der Geschichte und entscheiden selbst, wie die Geschichte verlaufen soll. Jede Geschichte wird so zu einem einzigartigen Abenteuer, das komplett von den Kindern und ihren Ideen abhängt.
Alle Infos dazu finden sich unter:

Kathrin Fischer von EduTale entwickelt derzeit ein edukatives Rollenspiel, welches extra für den Schulbetrieb konzipiert und erprobt wurde. In Kooperation mit dem deutschen Rollenspiel Verlag System Matters wird es im Herbst 2023 das Licht der Welt erblicken. Für mehr Information besucht bitte die Seite von EduTale.
Illustriert wird das Rollenspiel von Schiraki, die sich schon verantwortlich für unseren Drachen, das Maskottchen des March4Kids und den Kobold der Koboldhüter auszeichnete. Wir sind sehr gespannt auf das Spiel und werden hier sicherlich darüber berichten.

Ein weiteres Kinderrollenspiel, das wir euch im March 4 Kids als Actual Play im Livestream zeigen wollen, ist Starport.

Starport is a tabletop roleplaying game of adventure and imagination designed to facilitate growth in problem-solving, creativity, teamwork, critical thinking, reading, writing, oral communication, mathematics, and self-esteem. With no references to any shooting, hitting, slashing, or fighting enemies, Starport allows you to launch unforgettable, epic adventures without needing to wield a sword. A perfect game for engaging learners across the curriculum, Starport can be used as a classroom tool or after-school program.

Spielleitung und Stream werden von Flo übernommen. Weitere Mitspielende sind neben Cassandra von 3P und Tati auch Raldanash und unser lieber Micha von Green Gorilla.

Flo ist mit seinem Twitch-Kanal kürzlich an den Start gegangen und richtet für den March 4 Kids den Starport Stream aus.
Flo_PnP streamt kurze Pen & Paper Actual Play Runden zu verschiedenen Systemen. Als nächstes geht es mit Monsterhearts am 12. April weiter.
Mehr Infos findet ihr auf seinem Discord Server und natürlich auf Twitch.

Seid ab 20 Uhr am Mittwoch unbedingt auf Twitch bei Flo dabei!

Wir wollen euch aber nicht nur unterhalten und über das Thema Kinderrollenspiel informieren, wir möchten auch Spenden sammeln. Das Spendenziel ist das Ronald McDonald Haus an unserem Wohnort in Lübeck.

Wir stehen für gemeinsame Geschichten, die in einer schweren Zeit Familien Ablenkung und Mut geben können, aber auch für eine Community, die zeigt, dass Pen and Paper mehr bewirken kann als nur die Fantasie zu beflügeln.

Hier geht es direkt zur Spendenmöglichkeit!
Jeder Cent zählt und ermöglicht Familien in einer schweren Zeit ein gemeinsames Zuhause.

Lasst Flo unbedingt ein Abo da und folgt ihm auf Twitch!

Wir wollen alle Fachpersonen aus Ergotherapie, Logopädie, Schule & Pädagogik, die sich für den Einsatz von Pen&Paper interessieren, auf den interdisziplinären Workshop Pen-&-Paper Rollenspiele vom 29.–30.4.2023 hinweisen. Ausgerichtet wird dieser von EduTale.
Alle Informationen dazu gibts mit Klick auf die Box

29Apr(Apr 29)9:0030(Apr 30)13:00EduTale: Interdisziplinärer Workshop Pen-&-Paper Rollenspiele29.-30.4. jeweils 9:00-13:00

Die nächste Spielrunde im March4Kids Beyond the Wall bei Shay Igrima gibt es jetzt auf YouTube!

Nachdem uns Shay schon mit ihrem Otter bei Magical Pets begeistert hat, leitet sie für Raldanash, Brigitte, Michael von Green Gorilla und Caro Beyond the Wall, das bei System Matters erschienen ist.

Jedes Zuhause braucht seine Helden!

Euer Dorf scheint der sicherste Ort der Welt zu sein. Doch jenseits der Mauer drohen Gefahren: Bösartige Feen verbergen sich im Alten Wald, Banditen lauern auf den Straßen, schreckliche Monster sind überall. Und manchmal findet das Böse sogar einen Weg in die Herzen der anständigsten Dorfbewohner. Ihr seid zwar jung und unerfahren, aber bereit das zu schützen, worauf es ankommt – Euer Zuhause!

Komm mit uns, hinter die Mauer …

Beyond the Wall und andere Abenteuer ist ein Spiel in dem Freunde auf ihr erstes großes Abenteuer ausziehen, genauso wie in den Büchern die uns durch die Jugend begleiteten.

Das Besondere bei Beyond the Wall ist, dass das Spiel ohne viel Vorbereitung auskommt und in einer Session 0 vorab das Dorf gemeinsam erstellt wird, aus dem die Charaktere losziehen, um ihr erstes Abenteuer zu erleben.

Wir wollen euch aber nicht nur unterhalten und über das Thema Kinderrollenspiel informieren, wir möchten auch Spenden sammeln. Das Spendenziel ist das Ronald McDonald Haus an unserem Wohnort in Lübeck.

Wir stehen für gemeinsame Geschichten, die in einer schweren Zeit Familien Ablenkung und Mut geben können, aber auch für eine Community, die zeigt, dass Pen and Paper mehr bewirken kann als nur die Fantasie zu beflügeln.

Hier geht es direkt zur Spendenmöglichkeit!
Jeder Cent zählt und ermöglicht Familien in einer schweren Zeit ein gemeinsames Zuhause.

Lasst uns gerne ein Abo auf YouTube da oder folgt uns auf Twitch, um keinen Stream zu verpassen!

Die nächste Spielrunde im March4Kids ist Beyond the Wall bei Shay Igrima!

Nachdem uns Shay schon mit ihrem Otter bei Magical Pets begeistert hat, leitet sie für Raldanash, Brigitte, Michael von Green Gorilla und Caro Beyond the Wall, das bei System Matters erschienen ist.

Jedes Zuhause braucht seine Helden!

Euer Dorf scheint der sicherste Ort der Welt zu sein. Doch jenseits der Mauer drohen Gefahren: Bösartige Feen verbergen sich im Alten Wald, Banditen lauern auf den Straßen, schreckliche Monster sind überall. Und manchmal findet das Böse sogar einen Weg in die Herzen der anständigsten Dorfbewohner. Ihr seid zwar jung und unerfahren, aber bereit das zu schützen, worauf es ankommt – Euer Zuhause!

Komm mit uns, hinter die Mauer …

Beyond the Wall und andere Abenteuer ist ein Spiel in dem Freunde auf ihr erstes großes Abenteuer ausziehen, genauso wie in den Büchern die uns durch die Jugend begleiteten.

Das Besondere bei Beyond the Wall ist, dass das Spiel ohne viel Vorbereitung auskommt und in einer Session 0 vorab das Dorf gemeinsam erstellt wird, aus dem die Charaktere losziehen, um ihr erstes Abenteuer zu erleben.

Seid unbedingt dabei, wenn sich unsere jungen Heldinnen und Helden auf ihr erstes Abenteuer „Beyond the Wall“ begeben!

Live am Montag, dem 20.03 ab 20 Uhr, auf dem Kanal von Shay Igrima.

Wir wollen euch aber nicht nur unterhalten und über das Thema Kinderrollenspiel informieren, wir möchten auch Spenden sammeln. Das Spendenziel ist das Ronald McDonald Haus an unserem Wohnort in Lübeck.

Wir stehen für gemeinsame Geschichten, die in einer schweren Zeit Familien Ablenkung und Mut geben können, aber auch für eine Community, die zeigt, dass Pen and Paper mehr bewirken kann als nur die Fantasie zu beflügeln.

Hier geht es direkt zur Spendenmöglichkeit!
Jeder Cent zählt und ermöglicht Familien in einer schweren Zeit ein gemeinsames Zuhause.

Lasst uns gerne ein Abo auf YouTube da oder folgt uns auf Twitch, um keinen Stream zu verpassen!

Unsere zweite Spielrunde im March4Kids ist das zauberhafte RPG Magical Pets und gibt es jetzt auf YouTube. Begleitet unsere magischen Haustiere auf ihrem Abenteuer!

In Magical Pets spielt ihr die magischen Haustiere an einer Zauberschule, die haustiergroße Probleme lösen, während ihre Menschen anderweitig beschäftigt sind. Magical Pets ist ein regelleichtes Rollenspiel für 2-6 Spielende + 1 Spielleitung von Andrea Rick.

Das Spiel gibt es bei Plotbunny Games auf Deutsch und Englisch, als PDF und HTML: und zwar hier.

Wir hatten die große Ehre, Andrea Rick von Plotbunny Games als unsere Spielleitung im Stream begrüßen zu dürfen. Weitere Mitspielende waren neben Manni von 3P und Tati auch die wundervolle Shay und unser lieber Basti von Green Gorilla.

Wir wollen euch aber nicht nur unterhalten und über das Thema Kinderrollenspiel informieren, wir möchten auch Spenden sammeln. Das Spendenziel ist das Ronald McDonald Haus an unserem Wohnort in Lübeck.

Wir stehen für gemeinsame Geschichten, die in einer schweren Zeit Familien Ablenkung und Mut geben können, aber auch für eine Community, die zeigt, dass Pen and Paper mehr bewirken kann als nur die Fantasie zu beflügeln.

Hier geht es direkt zur Spendenmöglichkeit!
Jeder Cent zählt und ermöglicht Familien in einer schweren Zeit ein gemeinsames Zuhause.

Lasst uns gerne ein Abo auf YouTube da oder folgt uns auf Twitch, um keinen Stream zu verpassen!

Wir haben uns an einen ehrlichen Erfahrungsaustausch unter Eltern gewagt.

Um mal zu horchen, wie es bei anderen Familien läuft, haben wir tolle Menschen aus unserer Community zusammengetrommelt, die sich mit uns an den virtuellen Tisch auf Twitch gesetzt  und über das Rollenspiel mit ihren Kindern geredet haben. Mit dabei waren:

Sie haben Kinder im Alter von 4 bis 22 Jahren und sind Eltern, die seit kurzem oder schon seit zehn Jahren mit ihren Kindern spielen.

Das heißt, wir konnten aus einem ganz breiten Erfahrungsschatz berichten. Den Talk könnt ihr jetzt auf YouTube nachschauen:

Wir wollen euch aber nicht nur unterhalten und über das Thema Kinderrollenspiel informieren, wir möchten auch Spenden sammeln. Das Spendenziel ist das Ronald McDonald Haus an unserem Wohnort in Lübeck.

Wir stehen für gemeinsame Geschichten, die in einer schweren Zeit Familien Ablenkung und Mut geben können, aber auch für eine Community, die zeigt, dass Pen and Paper mehr bewirken kann als nur die Fantasie zu beflügeln.

Hier geht es direkt zur Spendenmöglichkeit!
Jeder Cent zählt und ermöglicht Familien in einer schweren Zeit ein gemeinsames Zuhause.

Lasst uns gerne ein Abo auf YouTube da oder folgt uns auf Twitch, um keinen Stream zu verpassen!

Unsere zweite Spielrunde im March4Kids ist das zauberhafte RPG Magical Pets!

In Magical Pets spielt ihr die magischen Haustiere an einer Zauberschule, die haustiergroße Probleme lösen, während ihre Menschen anderweitig beschäftigt sind. Magical Pets ist ein regelleichtes Rollenspiel für 2-6 Spielende + 1 Spielleitung von Andrea Rick.

Das Spiel gibt es bei Plotbunny Games auf Deutsch und Englisch, als PDF und HTML: und zwar hier.

Wir haben die große Ehre, Andrea Rick von Plotbunny Games als unsere Spielleitung im Stream begrüßen zu dürfen. Weitere Mitspielende sind neben Manni von 3P und Tati auch die wundervolle Shay und unser lieber Basti von Green Gorilla.

Begleitet unsere magischen Haustiere auf ihrem Abenteuer, ab 20 Uhr auf dem Twitch-Kanal von 3P.

Wir wollen euch aber nicht nur unterhalten und über das Thema Kinderrollenspiel informieren, wir möchten auch Spenden sammeln. Das Spendenziel ist das Ronald McDonald Haus an unserem Wohnort in Lübeck.

Wir stehen für gemeinsame Geschichten, die in einer schweren Zeit Familien Ablenkung und Mut geben können, aber auch für eine Community, die zeigt, dass Pen and Paper mehr bewirken kann als nur die Fantasie zu beflügeln.

Hier geht es direkt zur Spendenmöglichkeit!
Jeder Cent zählt und ermöglicht Familien in einer schweren Zeit ein gemeinsames Zuhause.

Lasst uns gerne ein Abo auf YouTube da oder folgt uns auf Twitch, um keinen Stream zu verpassen!

Wir wagen uns am Sonntag, dem 12.03. ab 20 Uhr, im Livestream bei 3P auf Twitch an einen ehrlichen Erfahrungsaustausch unter Eltern.

Ich glaube, wir wissen alle um die Begeisterung der Kindern für magische Geschichten, in denen sie die Hauptrolle spielen und die sie am Familienspieltisch gemeinsam als Abenteuer erleben können. Aber wie sieht es mit uns Eltern aus? Wir sind schließlich ein wesentlicher Teil dieser Runde. Um mal zu horchen, wie es bei anderen Familien läuft, haben wir tolle Menschen aus unserer Community zusammengetrommelt, die sich mit uns an den virtuellen Tisch setzen und über das Rollenspiel mit ihren Kindern reden. Sie haben Kinder im Alter von 4 bis 22 Jahren und sind Eltern, die seit kurzem oder schon seit zehn Jahren mit ihren Kindern spielen.

Das heißt, wir können aus einem ganz breiten Erfahrungsschatz berichten.

Einige Fragen werden sein: Warum machen wir Rollenspiel mit unseren Kindern? Mit welchen Erwartungen sind wir ins Spielen gegangen und wurden sie erfüllt? Welche Schwierigkeiten erleben wir dabei und wie gehen wir damit um? Welche Tipps und Tricks haben wir für euch? Außerdem wollen wir über die Folgen auf das Familienleben reden und nehmen dabei kein Blatt vor den Mund. Gibt es vielleicht sogar negative Auswirkungen?

Wir freuen uns sehr auf tolle Gäste aus unserer Pen and Paper Community:

Seid gerne im Livechat mit dabei, erzählt von euren Familienrunden oder werdet eure Fragen los, wenn ihr welche habt. Ab 20 Uhr auf unserem Twitch-Kanal!

Wir wollen euch aber nicht nur unterhalten und über das Thema Kinderrollenspiel informieren, wir möchten auch Spenden sammeln. Das Spendenziel ist das Ronald McDonald Haus an unserem Wohnort in Lübeck.

Wir stehen für gemeinsame Geschichten, die in einer schweren Zeit Familien Ablenkung und Mut geben können, aber auch für eine Community, die zeigt, dass Pen and Paper mehr bewirken kann als nur die Fantasie zu beflügeln.

Hier geht es direkt zur Spendenmöglichkeit!
Jeder Cent zählt und ermöglicht Familien in einer schweren Zeit ein gemeinsames Zuhause.

Lasst uns gerne ein Abo auf YouTube da oder folgt uns auf Twitch, um keinen Stream zu verpassen!

Im Rahmen des March4Kids hatten wir im Livestream auf Twitch vier Gäste, die uns ihr Kinderrollenspiel vorgestellt haben. Dazu gab es noch spannende Einblicke hinter die Kulissen der Spieleentwicklung. Den Stream könnt ihr jetzt auf YouTube nachschauen.

Den Anfang machen wir von 3P im Stream aber mit den Spielen, die wir bei uns spielen und die ihr garantiert alle kennt!
Wir reden von Little Wizards von Green Gorilla und von Tales of Equestria, dem My little Pony Rollenspiel.

Für beide Rollenspiele findet ihr bereits Rezensionen, auch auf dieser Seite (My little Pony Rezension und Little Wizards Rezension). Außerdem haben wir 3P zu Little Wizards eine Systemvorstellung auf unserem Kanal und einige Actual Plays veröffentlicht.

Martin Wagner präsentiert sein Rollenspiel Die Schulen der Magie. Die Schulen der Magie ist ein Sprachlernrollenspiel für alle Altersstufen. Die Spielenden schlüpfen in die Rollen von Zauberschüler*innen. Gezaubert wird in einer frei gewählten Fremdsprache und je nach Schwierigkeitsstufe mit einzelnen Wörtern, ganzen Sätzen oder gereimt. Das System dahinter basiert auf W6 und hat nur drei Attribute. Martin legt unheimlich viel Wert darauf, dass das Spiel erschwinglich und leicht zugänglich ist, außerdem soll Kindern die Freude am Fremdsprachenlernen (wieder) näher gebracht werden. Die Schulen der Magie eignet sich insbesondere für den Schulunterricht. Wenn ihr als Lehrkräfte Interesse habt, es auch mit eurer Klasse zu spielen, meldet euch unbedingt bei Martin! Das Spiel erhaltet ihr in seinem Schulkiosk.

Ralf Sandfuchs entwickelt gerade mit Fachfrauen eine kindergerechte Version von Bäronomicon. Bäronomicon ist eigentlich ein Rollenspiel für Erwachsene, in dem die Spielenden die Rolle von lebenden Plüschtieren übernehmen. Bei der Version für Kinder stehen ihm eine Sozialpädagogin und eine Psychotherapeutin zur Seite. Das Rollenspiel soll ein Erlebnis für das Kind und die Eltern werden, warum weniger Wert auf Regeln sondern mehr der Fokus auf pädagogische Tipps gelegt werden soll. Unserer Meinung nach ist das etwas, das Kinderrollenspielen noch fehlt und wir freuen uns sehr auf die erste Version, die man austesten kann. Was Ralf und sein Team mit dem Spiel vorhaben, klingt richtig toll.

Florian Azar stellt uns Abenteuer von Aros vor. Abenteuer von Aros ist ein fantasy Rollenspiel für Kinder und absolute Neulinge. Es ist super leicht zu lernen, so kann der Spielspaß schon nach 15 Min losgehen. Ein 3d druckbares Klemmbausteinsystem bietet zusätzlich die Möglichkeit, auch mit Figuren spielen zu können. Florian brachte im Stream auch sehr witzige und interessante Anekdoten aus seiner heimischen Runde mit und zeigt damit einmal mehr, wie Rollenspiel auch ältere Kinder ohne vorherige Berührungspunkte mit Pen and Paper absolut begeistern kann. Wir hatten echt viel Spaß und wollen Florian unbedingt als Spielleitung selbst erleben!

Sascha Pogacar hat sein Erzählrollenspiel Vier Jahreszeiten – ein Spiel über das Leben als eine Serie von vier Minispiele auf je einer DIN A4-Seite konzipiert. Jede Jahreszeit ist ein Oneshot, der ein Lebensabschnitt umfasst und ein eigenes Thema hat. Wir sprachen im Stream über den Frühling, die Kindheit. Das Spiel hat ein sehr interessantes Konzept und bietet die Möglichkeit, die klassischeren Pfade zu verlassen und ohne Spielleitung eine gemeinsame Geschichte mit den Kindern zu erzählen. So wird den Kindern nicht nur schon früh etwas über den Aufbau einer Geschichte gezeigt, auch erfahren sie gleichberechtigte Anteile an dieser. Mit allen Aushandlungen und Abstimmungen, die so etwas bedarf.

Das Video findet hier also nun auf YouTube!

Danke an unsere Gäste für die interessanten Einblicke und wir freuen uns auf ein Wiedersehen! Beim nächsten Mal vielleicht sogar als Actual Play bei uns auf dem Kanal.

Und nicht vergessen! Wir sammeln im March4Kids Spenden für ein Zuhause auf Zeit! Zwar haben wir aktuell schon 70% der Gesamtsumme erreicht, wir brauchen aber noch ein wenig Unterstützung, um eine Patenschaft für das Ronald McDonald Haus in Lübeck übernehmen zu können!

Am Mittwoch, 08.03., stellen wir euch ab 20 Uhr auf Twitch einige Rollenspiele für Kinder vor. Dabei haben wir die Autoren und Spieleentwickler im Stream zu Gast, die euch mehr von den Spielen erzählen können.

  • Ralf Sandfuchs wird uns seine kindergerechte Version von Bäronomicon vorstellen. Bäronomicon ist eigentlich ein Rollenspiel für Erwachsene, in dem die Spielenden die Rolle von lebenden Plüschtieren übernehmen. Wir sind sehr gespannt, wie die Entwicklung hin zu einem Spiel für Kinder geplant ist und wie Ralf die Unterschiede zwischen der Version für Erwachsene und der für Kinder gestaltet.
  • Martin Wagner bringt sein Rollenspiel Die Schulen der Magie mit. Die Schulen der Magie ist ein Sprachlernrollenspiel für alle Altersstufen. Die Spielenden schlüpfen in die Rollen von Zauberschüler*innen. Gezaubert wird in einer frei gewählten Fremdsprache und je nach Schwierigkeitsstufe mit einzelnen Wörtern, ganzen Sätzen oder gereimt. Das System dahinter basiert auf W6 und hat nur drei Attribute.
  • Sascha Pogacar hat sein Erzählrollenspiel Vier Jahreszeiten – ein Spiel über das Leben als eine Serie von vier Minispiele auf je einer DIN A4-Seite konzipiert. Jede Jahreszeit ist ein Oneshot, der ein Lebensabschnitt umfasst und ein eigenes Thema hat. Wir sprechen über den Frühling, die Kindheit.
  • Florian Azar stellt uns Abenteuer von Aros vor. Abenteuer von Aros ist ein fantasy Rollenspiel für Kinder und absolute Neulinge. Es ist super leicht zu lernen, so kann der Spielspaß schon nach 15 Min losgehen. Ein 3d druckbares Klemmbausteinsystem bietet zusätzlich die Möglichkeit, auch mit Figuren spielen zu können. Er war bereits bei unseren Freunden von Lurch und Lama und hat dort sein Spiel präsentiert: Florian bei den LuLas.

Den Anfang machen wir von 3P im Stream aber mit den Spielen, die wir bei uns spielen und die ihr garantiert alle kennt!
Wir reden von Little Wizards von Green Gorilla und von Tales of Equestria, dem My little Pony Rollenspiel.

Für beide Rollenspiele findet ihr bereits Rezensionen, auch auf dieser Seite (My little Pony Rezension und Little Wizards Rezension). Außerdem haben wir 3P zu Little Wizards eine Systemvorstellung auf unserem Kanal und einige Actual Plays veröffentlicht.

Als Besonderheit für diesen Stream möchten wir ein My little Pony – Paket verlosen. Das Paket beinhält die Tales of Equestria Starterbox, das Kompendium, Bestarium und zwei Abenteuer. Dafür könnt ihr im Livechat am Mittwoch ein Ticket mit DreiPePunkten lösen und in den Lostopf hüpfen. Punkte gibt es für das Zuschauen und natürlich für das Folgen und Abonnieren auf Twitch, das erste Ticket der Verlosung schenken wir euch!

Unser Verlosungspaket

Eine Verlosung mit einem tollen Little Wizards Paket wird es ebenfalls im March4Kids geben, und zwar am 22.03. und ebenfalls live auf Twitch. Lasst uns am besten ein Follow da, damit ihr die DreiPePunkte auch für die Verlosung verwenden könnt.

Wir freuen uns auf unsere Gäste und ihre Spiele, live am 08.03. ab 20 Uhr auf Twitch!

Und nicht vergessen! Wir sammeln im March4Kids Spenden für ein Zuhause auf Zeit! Zwar haben wir aktuell schon über 50% der Gesamtsumme erreicht, wir brauchen aber noch ein wenig Unterstützung, um eine Patenschaft für das Ronald McDonald Haus in Lübeck übernehmen zu können!

Wir haben heute über unsere Mach-Mit-Seite einen ganz tollen Tipp bekommen, den wir euch natürlich nicht vorenthalten wollen.

Liebes Kinderrollenspiel-Team,

hallo, ich heiße Moritz, bin seit 1994 Rollenspieler und seit 2019 Vater. Da ich aus einer multikulturellen Familie stamme und dann auch noch in eine multikulturelle Familie geheiratet habe und als Expat im Ausland lebe, spricht mein Kind aktuell gar kein Deutsch. Deswegen finde ich Eure Initiative zwar total super, kann aber gar nicht so viel mit deutschsprachigen RPGs für Kinder anfangen …

Wie dem auch sei, aktuell läuft ein neuer Kickstarter für ein Rollenspiel für Kinder, vielleicht auch was für Euch:

www.kickstarter.com/projects/lgm2/little-game-masters

Viele Grüße aus der Zukunft (Zeitzonen halt …),
Moritz

Der Verlag Green Gorilla will eine 2. Auflage des Kinderrollenspiels »Little Wizards« drucken. Zu diesem Zweck richtet sich der Verlag an bereits erfahrene Spielende, um auf Fehlersuche zu gehen. Wenn Ihr einen Fehler entdeckt habt, teilt ihn doch bitte im dazugehörigen Errata-Formular mit.